Filtern Sie hier Ihre Suchergebnisse:

GHB Böden die Räume adeln Laminat »Design Buche geölt«, Echtholz, 250 x 2050 mm

Beliebteste
€ 92.37

MODERNA Laminat »Vision 190 - Heritage Eiche«, 1380 x 190 mm, Stärke 8 mm

Beliebteste
€ 65.99

PVC-Boden »Vinyl-Fliesen, 1,2 mm, 23 Fliesen«, selbstklebend

Beliebteste
€ 21.28

GHB Böden die Räume adeln Laminat »Nussbaum europisch geölt«, Echtholz, 250 x 2050 mm

Beliebteste
€ 123.17

BODENMEISTER Teppichboden »Hamburg«, Breite 200/300/400/500 cm

Beliebteste
€ 44.85

Kunststofffliesen-Set: »XL terrakotta« mit Klick-Verbindung

Beliebteste
€ 115.45

EGGER Laminat »EGGER HOME Dimas Wood«, 1292 x 192 mm, Stärke: 7 mm

Beliebteste
€ 37.18
Sofort lieferbar!

EGGER Laminat »EGGER HOME Ampara Eiche braun«, 1292 x 192 mm, Stärke: 7 mm

Beliebteste
€ 32.22
Sofort lieferbar!

Sparset: PVC-Boden »PVC Planke, 60 Stück«, 8,36 m², selbstklebend

Beliebteste
€ 83.52

Al Mano Teppichfliesen »Infinity«, einzeln

Beliebteste
€ 16.99
Sofort lieferbar!

MYSPOTTI Vinylteppich »mySPOTTI buddy Gabriel«, 85 x 65 cm, statisch haftend

Beliebteste
€ 41.99
Sofort lieferbar!

BODENMEISTER Laminat »Topflor Eiche-Nachbildung«, 1376 x 193 mm

(1)
Beliebteste
€ 167.18

MODERNA Laminat »Impression - Stockholm Eiche«, 1292 x 192 mm

Beliebteste
€ 34.70

Korkboden Fertigparkett Design strukturiert Hartwachsöl Klicksystem 10,5mm Puna CorCasa

Beliebteste
€ 66.34

Korkboden Fertigparkett Design coloriert lackiert Klicksystem 10,5mm Sonora CorCasa

Beliebteste
€ 63.68

Korkboden Fertigparkett Design strukturiert lackiert Klicksystem 10,5mm Karakum CorCasa

Beliebteste
€ 63.41

Korkboden Fertigparkett Design strukturiert lackiert Klicksystem 10,5mm Hammada CorCasa

Beliebteste
€ 52.43

Korkboden Fertigparkett Design coloriert lackiert Klicksystem 10,5mm Sinai CorCasa

Beliebteste
€ 51.51

Vinylboden Sandeiche 111 Klicksystem Holzstruktur 8,5mm HDF-Trägerplatte TAMI

Beliebteste
€ 52.11

Korkboden Fertigparkett fein strukturiert lackiert Klicksystem 10,5mm Gobi CorCasa

Beliebteste
€ 36.33

Korkboden Fertigparkett Design strukturiert weiß lackiert Klicksystem 10,5mm Tanami CorCasa

(1)
Beliebteste
€ 41.82

Parkett Landhausdiele Eiche Landscape gebürstet weiß geölt Klick 2200x180x14mm Collection Earth

Beliebteste
€ 130.56

Korkboden Fertigparkett grob strukturiert lackiert Klicksystem 10,5mm Atacama Corcasa

Beliebteste
€ 49.14

Parkett Landhausdiele XXL Eiche Lava Rustikal geölt gebürstet 2200mm Collection Earth

Beliebteste
€ 270.61

Parkett Landhausdiele XXL Eiche Snow Rustikal gebürstet weiß geölt 2200mm Collection Earth

Beliebteste
€ 256.89

Parkett Landhausdiele Eiche Piccolo Lava Country walnuß-geölt gebürstet gefast Collection Earth

Beliebteste
€ 39.57

Mosaikparkett Esche englischer Verband hell/beige Natur Upfloor

Beliebteste
€ 56.52

Parkett Landhausdiele Eiche Mountain View wohnfertig geölt gebürstet 1085x127x14mm Collection Earth

Beliebteste
€ 41.38

Bambusparkett Fertigparkett Dalian Bambus hellbraun matt lackiert Klicksystem Boo2Go

Beliebteste
€ 87.91

Mosaikparkett Eiche englischer Verband hellbraun Rustikal Upfloor

Beliebteste
€ 46.39

Parkett Landhausdiele Eiche Creston wohnfertig geölt gebürstet geräuchert Klick Collection Earth

Beliebteste
€ 49.68

Bambusparkett Fertigparkett Hanoi Faserbambus hellbraun matt lackiert Klicksystem Boo2Go

Beliebteste
€ 82.46

Mosaikparkett Esche englischer Verband hell/beige Rustikal Upfloor

Beliebteste
€ 54.68
view more products

Mehr Produkte anzeigen

1 - 56 von 5732 Ergebnissen

Bodenbelag kaufen: So entscheiden Sie sich für den richtigen Belag

Dipl. Designer Hans Bindewald

Dipl. Designer

Hans Bindewald

Dipl. Designer Hans Bindewald

Tardigrade Design

Edles Parkett, Laminat, praktisches Vinyl oder Nadelfilz? Bodenbelag erhalten Sie aus zahlreichen Materialien, für die verschiedensten Räume. Was Sie beim Kauf von Bodenbelägen beachten sollten, erläutern wir Ihnen im Folgenden.

Vier Profi-Tipps für Bodenbeläge von unserem Experten:

Welcher Boden ist fürs Arbeitszimmer geeignet?

Nicht jeder! Denn besonders die Stuhlrollen der Arbeitsstühle und -sessel stellen eine große Herausforderung dar. Wenn man kein Freund der Plastikmatten oder anderer Unterlagen ist, muss man auf einen sehr harten Bodenbelag achten. Fliesen wären eine technisch mögliche Option - aber, wer will die heute noch in einem Arbeitszimmer sehen?
Eine Alternative bieten die sogenannten zementären Böden, die mit einer Druckfestigkeit von 30-35 N/mm² schon einiges zu bieten haben, allerdings auch über einen längeren Zeitraum einem eher gewichtigen Sesselarbeiter nicht standhalten werden. Mit den Fliesen kommt von der Beanspruchungsfähigkeit eigentlich nur der venezianische Steinboden mit - ein rein mineralischer Boden, der die Härte von Fliesen bietet (> 70 N/mm²). Und Vorsicht bei den heute so beliebten geschliffenen Estrichen. Die sind meist auch recht weich.
Der Tipp: Lassen Sie sich vom Bodenleger bescheinigen, dass der von ihm empfohlene Belag dauerhaft für die Beanspruchung durch Stuhlrollen geeignet ist.
 

Gibt es den idealen Bodenbelag?

Nein, natürlich nicht. Denn immer hängt es von den individuellen Umständen ab, welchen Boden man wählen sollte. Wer sich nur in Hausschuhen in seinem Wohnraum bewegt (und seinen Besuchern das Ausziehen ihrer Schuhe nahelegt), der hat mehr Optionen als jemand, der Partys plant, auf denen auch gewichtige Damen mit Stöckelschuhen ihre 80 kg auf 1 cm² Pfennigabsatz bringen. Wenn Sie einen Raum planen, der voll gepackt ist mit Servern und anderen technischen Geräten, dann sollten Sie wegen der elektrischen Aufladungen auf Teppichboden verzichten. Diese Liste könnte man schier endlos weiterführen.
Der Tipp: Beachten Sie bei der Wahl ihres Bodens diese Kriterien:
1. Härte (Druckfestigkeit)  2. Mechanische Beanspruchbarkeit 3. Hygienische Faktoren (Reinigungsfähigkeit)  4. Elektrische Leitfähigkeit (Aufladungen) 5. Akustik / Schall.
Und nicht zuletzt und vielleicht als Wichigstes: Achten Sie darauf, ob Sie sich mit ihrem Boden wohlfühlen; Wer Holz über alles liebt, der wird dauerhaft mit Linoleum nicht glücklich werden. Wer die Wärme eines Teppichs sucht, der sollte den Spachtelboden vielleicht nur darunter einbauen lassen.
 

Gibt es bei der Auswahl des Bodens auch ökologische Aspekte?

Ja, und zwar mehr als viele denken. Zunächst muss der Belag ja hergestellt werden. Was sind die Zutaten? Ist Erdöl beteiligt? Wieviel Energie wird bei der Produktion eingesetzt? Wie kurz oder lang ist der Bodenbelag haltbar? Was geschieht mit ihm danach - wird er zum Sondermüll? Ja, hier geht es um die heute zum Glück nicht mehr vermeidbare Diskussion der Nachhaltigkeit.
Holzböden basieren auf nachwachsenden Rohstoffen, rein mineralische Beläge bedienen sich nahezu grenzenlos vorhandenen Gesteins. Teppiche setzen Wolle voraus (hier ist mehr die Frage, unter welchen Umständen sie geknüpft werden).  Teppichböden beanspruchen fossile Ressourcen, übrigens genau so wie Laminat - es sieht oft täuschend echt nach Holz aus, ist und bleibt aber Kunststoff. Ein alter Terrazzoboden, der 80, 90 oder 100 Jahre alt ist, bleibt jedem Belag (nicht nur ökologisch) überlegen, den man alle vier bis fünf Jahre auswechseln sollte.
Der Tipp:  Klären Sie die wichtigsten ökologischen Aspekte Ihres Traumbodens und beziehen Sie unbedingt seine Lebensdauer in Ihre Überlegungen mit ein.   
 

Was ist eigentlich ein Terrazzoboden?

Zurzeit ist er mal wieder richtig angesagt - der Terrazzoboden. Eine 10.000 Jahre alte Ästhetik, die immer wieder ihre Hochzeiten hatte und dann fast verschwunden ist. Darum geht es:  "Terrazzo ist ein gestampfter Boden, in den Steine von unterschiedlicher Körnung, Färbung und Beschaffenheit eingestreut oder als Muster verlegt sind." Seine ästhetische Vielfalt wird mit dieser Definition nicht erfasst. Denn die Kombinationen von Steinen (und anderen Materialien, wie Glas, Metall, etc.) unterschiedlicher Größe und Farbigkeit mit einem unterschiedlich farbigen Bindemittel (in das die Steine eingelegt (sorgfältig = Mosaik) oder eingestreut (=Terrazzo) sind) bringt schier unendliche optische Variationen mit sich. Kein anderer Boden kann so perfekt an individuellen Geschmack angepasst werden wie der Terrazzo. Klar, es ist recht teuer heute einen echten Terrazzo einzubauen. Aber wer in einem einfachen Treppenhaus aus den dreißiger Jahren des letzten Jahrhunderts auf den Boden schaut und rechnet, was dieser pro Jahr gekostet hat, dann ist er im Verhältnis zu Teppichboden u.a. einfach geschenkt.
Der Tipp: Schauen Sie beim Gehen mehr auf den Boden und Sie werden ihn immer wieder entdecken. Berliner und Berlin-Touristen können ja mal im Martin-Gropius-Bau den Blick senken (Zement-Terrazzo) oder beim Shoppen im Alexa (Kunststoff-Terrazzo). Und Venedig-Besucher verlieben sich sowieso in ihn.

Was macht einen Bodenbelag aus und was sollte ich beim Kauf von Bodenbelag beachten?

Was macht einen Bodenbelag aus?

Auf Bodenbelag können Sie in keinem Raum verzichten, er lässt einen Raum erst einladend und wohnlich wirken und verleiht ihm sein individuelles Flair. Bodenbelag macht den Raum behaglich, er vermittelt Wärme und macht das Gehen im Raum angenehm. Er kann die Schritte dämpfen und unter den Füßen weich wirken. Der Belag kann bis zu einem gewissen Maß Wärme dämmen und dabei helfen, Energiekosten zu sparen. Ist ein Raum fußkalt, können Sie dieses Manko mit dem richtigen Fußbodenbelag ausgleichen. Nicht zu vergessen ist die optische Wirkung, der Belag hat einen hohen Schmuckwert.

Verschiedene Bodenbeläge wie Laminat, Vinyl oder Nadelfilz können Sie mit etwas Geschick selbst verlegen, während Sie für die Verlegung von Parkett einen Fachmann beauftragen sollten.

Möchten Sie einen Teil des Bodens schützen, da er stark beansprucht wird, können Sie dafür eine Bodenschutzmatte verwenden. Sie ist in verschiedenen Varianten verfügbar, im Kontrast zum vorhandenen Boden, aber auch in transparenter, fast schon unsichtbarer Ausführung.

Was sollte ich beim Kauf von Bodenbelägen beachten?

Möchten Sie Bodenbelag kaufen, sollten Sie zuvor einige Überlegungen treffen:

Kann ich den Bodenbelag auch dann verwenden, wenn eine Fußbodenheizung vorhanden ist?
Auch dann, wenn eine Fußbodenheizung vorhanden ist, können Sie Parkett, Laminat und Nadelfilz verwenden. Sie sollten jedoch auf die Angaben des Herstellers achten, ob der Belag für eine Fußbodenheizung geeignet ist.

Kann ich Parkett selbst verlegen?
Für Parkett benötigen Sie eine Unterkonstruktion. Mit handwerklichem Geschick können Sie die Verlegung selbst ausführen, doch für eine perfekte Qualität sollten Sie einen Fachmann hinzuziehen.

Wie stark wird der Fußboden beansprucht?
Wird der Bodenbelag stark beansprucht, da der Raum stark frequentiert ist, sollten Sie einen stabilen Belag auswählen oder zusätzlich eine Schutzmatte für den stark beanspruchten Bereich verwenden.

Was muss ich bei der Reinigung beachten?
Wie Sie Ihren Bodenbelag reinigen, hängt davon ab, um welche Art von Belag es sich handelt. Sie sollten die Reinigungsmittel passend zum Fußbodenbelag auswählen und scharfe Reiniger vermeiden.

Welche Varianten kann ich beim Bodenbelag wählen?

Bodenbeläge sind in vielen Varianten verfügbar.

  • Sie erhalten nicht nur Beläge, die für den Innenbereich geeignet sind, sondern auch Beläge für Indoor und Outdoor. Diese Bodenbeläge können Sie für die Terrasse, die Außentreppe oder den Sitzbereich im Garten verwenden. Sie bestehen aus besonders strapazierfähigem Material und sind leicht zu reinigen.

  • Speziell für den Feuchtbereich eignen sich Beläge aus PVC-Weichschaum. Sie sind wasserdurchlässig und können als Ergänzung zu Fliesen verwendet werden. Sie verhindern das Zerkratzen der Fliesen und sind rutschfest.

  • Bodenschutzmatten schützen stark beanspruchte Bereiche und bestehen aus Vinyl. Sie werden zumeist als Unterlage für Bürostühle verwendet.

  • Für stark frequentierte Bereiche eignen sich Bodenbeläge aus Nadelfilz. Das Material ist strapazierfähig, wärmedämmend und schallabsorbierend.

  • Parkett ist der langlebigste Bodenbelag überhaupt, es hält über Generationen. Ist die Oberfläche im Laufe der Zeit stark zerkratzt, kann sie abgeschliffen und wieder neu versiegelt werden. Eine ähnliche Optik wie Parkettfußboden bietet Laminat, das jedoch nicht so langlebig ist.

Welche Abmessungen kann ich bei den Bodenbelägen wählen?

Bodenbeläge können Sie in den verschiedensten Abmessungen kaufen.

Parkett und Laminat können Sie in verschiedenen Stärken wählen. Für welche Stärke Sie sich entscheiden, hängt davon ab, wie stark der Bodenbelag beansprucht wird, aber auch, ob eine Fußbodenheizung vorhanden ist. Dünnes Laminat erhalten Sie mit einer Stärke von 5 mm, während stärkeres Laminat eine Stärke von ungefähr 9 mm hat. Einfaches Parkett hat eine Gesamtstärke von 11 mm und eine Nutzschicht von 2,5 mm. Stärkeres Parkett hat oft eine Gesamtstärke von 13 mm, dabei ist die Nutzschicht zumeist 3,6 mm stark.

Parkett und Laminat werden in Form von Brettern angeboten, dabei beträgt die Länge oft 200 cm, während die Breite bei 18,5 cm liegt. Sie sollten bei der Breite darauf achten, dass Feder und Nut dazugerechnet werden.

Nadelfilz und Bodenbeläge aus Weichschaum erhalten Sie in vielen Längen und Breiten. Diese Beläge können nach Bedarf zurechtgeschnitten werden. Die Stärke von Nadelfilz liegt bei etwa 5 mm.

Welche Materialien werden bei Bodenbelägen angeboten?

Im Folgenden stellen wir Ihnen die verschiedenen Materialien und deren Ansprüche an die Pflege vor.

Welche Stilrichtungen kann ich beim Bodenbelag wählen?

Der Bodenbelag sollte passend zum Stil der Einrichtung gewählt werden und gut mit der Einrichtung harmonieren:

  • Skandinavischer Stil: Naturmaterialien, helle Farben und massive Formen sind für diesen Stil prägend. Er kann mit hellem Parkett bereichert werden.

  • Kolonialstil: Dunkle Farben, Naturmaterialien und schwere Formen kennzeichnen diesen Stil. Damit der Raum nicht zu dunkel wirkt, passt hier helles Parkett.

  • Landhausstil: Natürliche Materialien, helle Farben und verspielte Formen stellen das unbeschwerte Landleben dar. Helles Parkett oder Laminat passt dazu.

  • Vintagestil: Der Charme vergangener Zeiten wird durch viele Verzierungen und einen Hauch Romantik repräsentiert. Parkett, in der Farbe passend zu den Möbeln, wirkt authentisch.

  • Retrostil: Leichte Formen und klare Linien prägen diesen Stil. Vinyl in Holzoptik oder mit großflächigen Mustern, aber auch Laminat rundet ihn auf charmante Weise ab.

In Bereichen, die häufig mit Feuchtigkeit in Berührung kommen, kann Vinyl eine gute Alternative zu Parkett oder Laminat sein. Es ist in Holzoptik verfügbar und wirkt echt.


Mehr zum Thema Bodenbeläge und Inspirationen finden Sie in unserem Magazin:
Bodenbeläge für kleine Räume