Filtern Sie hier Ihre Suchergebnisse:

Charley Recamiere rechts, Graphitgrau

Beliebteste
€ 379.00

Recamiere Adelaide (mit Schlaffunktion)

Beliebteste
3D-Panoramablick
€ 499.99
keine Versandkosten

Polsterliege, Home affaire, »Sambia«

(1)
Beliebteste
€ 379.99

Recamiere in grauem Webstoff, inkl. Gästebettfunktion und Bettkasten, Federkernpolsterung, Maße: B/H/T 90/71-80/149 cm

Beliebteste
 -38%billiger
€ 296.10 € 479.00
keine Versandkosten

Edle Chesterfield Recamiere antik grau mit Knopfheftung und Nietenbesatz Chaiselogues

Beliebteste
€ 249.00

Recamiere in microfaserähnlichem Stoff in Antiklederoptik grau bezogen, Schlaffunktion und Bettkasten, Maße: B/H/T ca. 177-225/72-88/114 cm

Beliebteste
 -36%billiger
€ 575.10 € 899.00
keine Versandkosten

Max Winzer® Recamiere »Saturn«, Armlehne wahlweise links oder rechts

Beliebteste
€ 649.99

Home affaire Recamiere »Gotland«, wahlweise Armlehne links oder rechts, in drei Bezugsqualitäten

(1)
Beliebteste
€ 499.99

Recamiere in rotem Microfaserstoff, 3 Zierkissen, Schlaffunktion, Bettkasten, Tonnentaschenfederkern, Maße: B/H/T ca. 177-225/72-88/114 cm

Beliebteste
 -36%billiger
€ 575.10 € 899.00
keine Versandkosten

Home affaire Recamiere »Gotland«, wahlweise Armlehne links oder rechts, in drei Bezugsqualitäten

(1)
Beliebteste
€ 549.99

Max Winzer® Hussen-Longchair »Helene«, inklusive Zier- und Rückenkissen

(1)
Beliebteste
€ 999.99

Recamiere Barock Diplomatie - Armlehne rechts - Grau

Beliebteste
€ 369.99 € 449.00

Recamiere Blomma

Beliebteste
 -30%billiger
€ 279.99 € 399.99
keine Versandkosten

Recamiere Patsy 185x75 cm Braun Antik Optik Chesterfield, Liegen

Beliebteste
 -30%billiger
€ 749.00 € 1,071.00
keine Versandkosten

Recamiere Barock Boudoir - Armlehne Rechts - Braun

Beliebteste
 -53%billiger
€ 339.99 € 719.00

Recamiere Barock Boudoir - Armlehne Links - Violett

Beliebteste
 -44%billiger
€ 399.99 € 719.00

finya Ottomane | grau | 179 cm | 85 cm | 90,5 cm | Möbel Kraft

Beliebteste
€ 599.00
keine Versandkosten

Polsterhocker Passion

Beliebteste
 -31%billiger
€ 379.99 € 549.99
keine Versandkosten

Chaiselongue Kunstwildleder braun linksseitig NIMES

Beliebteste
 -41%billiger
€ 259.00 € 439.00
keine Versandkosten

Recamiere Athmos (mit Schlaffunktion)

Beliebteste
 -31%billiger
€ 899.99 € 1,299.99
keine Versandkosten

smart Einzelliege geblümt | mehrfarbig | 210 cm | 85 cm | 85 cm | Möbel Kraft

Beliebteste
€ 919.00
keine Versandkosten
view more products

Mehr Produkte anzeigen

1 - 56 von 3309 Ergebnissen

Récamieren – entspannt ruhen wie die Römer

Einrichtungsexpertin Daniela Hinz

Einrichtungsexpertin

Daniela Hinz

Einrichtungsexpertin Daniela Hinz

Stylejunkyz

Récamieren schlagen die Brücke zwischen Betten und Sofas. Hier lesen Sie entspannt oder halten Mittagsschlaf. Wir verraten Ihnen, worauf Sie beim Kauf achten sollten.

Vier Profi-Tipps für Récamieren von unsere Expertin:

Was ist das Besondere an einer Récamiere?

Der Begriff der Récamiere ist mehr als 200 Jahre alt und stammt vom Namen einer wohlhabenden französischen Dame. Julie Récamiere ließ sich auf einem Sitzmöbel, das keine Rückenlehne, sondern nur Armlehnen hatte, malen. Dabei war es vor allem der Chaiselongue nachempfunden und diente dem eleganten Sitzen und auch Liegen in illustrer Gesellschaft. Wenn Sie sich heute bei Möbelherstellern und Händlern umsehen, finden Sie Récamieren, die grundsätzlich wie ein Sofa aufgebaut sind. Dabei ist das Besondere, dass die Rückenlehne nicht eine Seite der Sitzfläche komplett auf ganzer Linie umrahmt. Abgesehen davon haben die meisten Modelle nicht auf beiden Seiten eine Armlehne, sondern oftmals nur an einer einzigen. Eine gewisse Ähnlichkeit besteht zur Ottomane, die manchmal sogar ganz ohne Lehne aufgebaut ist. Umgangssprachlich wird dieses Möbelstück, das zum entspannten Verweilen einlädt, auch als Chaiselongue - also als langer Sessel - bezeichnet. Damit erklärt sich die Bezeichnung von selbst. Denn dieses Möbel lädt einfach zum entspannten Verweilen und bequemen Sitzen ein. Récamieren sind trotz ihres traditionellen und klassischen Rufes auch in modernen Wohnzimmern sehr gefragt und lassen sich in bestehende Sitzmöbelgruppen hervorragend integrieren.

Worauf Sie bei einer Récamiere achten sollten

Es gibt zwei Aspekte, die bei der Wahl einer Récamiere beachtenswert sind. Einerseits ist dies der Bezug, den es in unterschiedlichsten Farben und Mustern gibt. Die Palette der Töne reicht dabei von Schwarz über Grün und Rot, aber auch sehr häufig edles Weiß. Beim Material finden Sie Modelle aus einem Baumwoll- und Polyestergemisch, das reiß- und knitterfest sowie gegenüber Feuchtigkeit absolut unempfindlich ist. Microfaser-Bezüge wiederum sind widerstandsfähig und weich in der Haptik, doch kaum für höhere Temperaturen geeignet. Ein sehr edles Material ist Samt, der eine besondere Optik verleiht. Kunstleder ist ebenfalls pflegeleicht, ebenso wie Echtleder, das allerdings sehr pflegeintensiv ist und sich bei starker Lichteinstrahlung im Laufe der Zeit verändert bzw. verfärbt. Bei der Polsterung haben Sie die Wahl zwischen Federkern oder Schaumstoff. Bei letztgenanntem gibt es drei Varianten, nämlich Latex-, Polytherschaum und Kaltschaum. Alle drei sind atmungsaktiv und leiten Feuchtigkeit sehr gut ab. Sie stützen den Körper und sorgen für ein angenehmes Liegen. Schaumstoffe gibt es außerdem in unterschiedlichen Härtegraden. Latex ist sehr stützelastisch, während Polyäther tragfähig ist. Wenn Sie sich für eine Récamiere mit einer Polsterung aus Federkern entscheiden, wählen Sie ein System aus Metallfedern. Die Belastung und das Gewicht des darauf Liegenden wird so optimal verteilt.

Welche Funktionen bietet eine Récamiere?

In allererster Linie ist eine Récamiere ein herrlicher Blickpunkt in jedem Wohn- oder Schlafzimmer. Dank des variablen Aufbaus können Sie die Liegefläche so einteilen, wie Sie es gerne haben. Eine Récamiere kann überall in jedem Raum herrlich platziert werden. Einige Modelle bieten zusätzliche Beleuchtungsquellen, die indirekt zu nutzen sind, oder aber sind mit einem Bettkasten ausgestattet, in dem Sie Decken und Kissen gut verstauen können. Hat eine Récamiere eine Schlaf-Funktion, geht es dabei meist um Modelle, die Bestandteil eines Sofas sind. Dabei fungiert die Récamiere als Bettkasten und das Sofa kann zum Bett ausgeklappt werden. So können Sie praktisch ein Gästebett zaubern und gleichzeitig Platz in der Wohnung sparen. Bei vielen Récamieren lassen sich auch die Liegeflächen vergrößern. Das geht ganz einfach, in dem die Arm- oder Rückenlehnen individuell verstellt oder umgeklappt werden können. Ebenso gibt es die Möglichkeit, dass das Kopfteil individuell verstellt wird oder aber eine elektrische Relaxfunktion genutzt werden kann. Mit dieser können Sie auf Knopfdruck die Lehne individuell einstellen, damit können Sie sich entweder weiter zurücklehnen oder aufrechter sitzen.

Welche Récamiere passt zu Ihrem Einrichtungsstil?

Auch wenn die Récamiere ein sehr klassisches Möbel ist und damit oft ein entsprechender Einrichtungsstil unmittelbar verbunden wird, hat sich dieser Eindruck mittlerweile überholt. Denn namhafte Hersteller und Designer haben dafür gesorgt, dass eine Neuinterpretation und eine Anpassung an aktuelle Trends das verstaubte Image aufpoliert haben. Nun sind moderne Modelle, die dem Vorbild von skandinavischem Design entsprechen und auf geschwungene Lehnen verzichten, ebenso zu finden wie eckige Récamieren, die einfach auf ihre Funktion reduziert wurden. Wenn Sie auf einen schlichten Einrichtungsstil achten, finden Sie Farben wie Beige und Grau bei den Bezügen, die wunderbar zu hellen Holzfüßen passen. Sie lieben den nordischen Stil? Dann ist eine Récamiere in kräftigem Rot oder Schwarz, das sehr elegant wirkt, genau richtig. Den modernen Stil finden Sie herrlich umgesetzt in Modellen, die sehr niedrige Lehnen haben oder aber eine sehr weit und großzügig angelegte Liegefläche. Entsprechend dem modernen Zeitgeist sind dabei die Armlehnen auch individuell verstellbar, womit Sie komfortabel relaxen und schlafen können. Wenn Sie Wert auf Tradition auch bei den Möbeln legen, dann ist eine Récamiere in der traditionellen Chesterfield-Optik die richtige Wahl. Künstliches Leder in Dunkelbraun oder Beige lässt die Polsterung mit der typischen Knopfheftung sehr elegant wirken.

Was ist eine Récamiere?

Ein wenig steht die Récamiere für edle Dekadenz, denn eine Zeitlang galt es als schick, Gäste halbliegend zu empfangen. Hervorgegangen ist das Möbelstück aus der verwandten Chaiselongue. Ihren Namen erhielt sie von der Schriftstellerin Juliette Récamier, die sich auf solch einem Sofa liegend von dem Maler Jacques-Louis David porträtieren ließ. Damals wurde ein Sofa ohne Rückenlehne, aber mit zwei geschwungenen Armlehnen, als Récamiere bezeichnet. Heute ist es ein Sitzmöbelstück ohne vollständige Rückenlehne oder Armlehnen. Die Übergänge zwischen den Begriffen „Récamiere“, „Chaiselongue“, „Ottomane“ und „Daybed“ sind fließend und werden oft synonym gebraucht. Doch es gibt Unterschiede:

  • Chaiselongues sind mit einem Kopfteil ausgestattet und können ein Rückenteil haben, dies ist nicht bei allen Modellen der Fall.

  • Ottomanen waren ursprünglich Sitzmöbel mit halbrunden Armlehnen. Heute ist der Name für Liegesofas ohne oder mit einer nicht durchgängigen Rückenlehne gebräuchlich.

  • Récamieren besitzen traditionell keine Rückenlehne, moderne Varianten dürfen eine kleine Lehne haben.

Welche Récamieren passen zu mir?

Récamieren passen in jedes Wohnzimmer als ideale Ergänzung zu einer Sofa-Garnitur. Ebenso gut machen sie sich in anderen Räume als Tagesbett oder zum Entspannen im Wintergarten. Manche Modelle verfügen zusätzlich über eine Schlaffunktion und eignen sich sehr gut als Gästebetten. Ein solcher Diwan fügt sich auch gut in eine kleine Single-Wohnung ein. Klassische Modelle ohne Rückenlehnen können Sie als Sitzbank vor dem Kamin verwenden – romantischer geht es kaum. Außerdem braucht eine Liege an einem solch prominenten Ort weniger Platz als zwei Sessel oder eine stattliche Couch, durch das Fehlen der Rückenlehne bleibt der Blick in den Raum frei. Unser Tipp: Wenn Sie eine Chaiselongue oder einen Ottomanen mit geschwungener Seitenlehne und kleiner Rückenlehne kaufen möchten, planen Sie ein, dass ein solches Möbelstück Platz zum Wirken braucht. Sind Ihre Platzverhältnisse nicht ganz so großzügig, sollten Sie zu einer modernen Form mit geraden Lehnen greifen. In ganz kleinen Räumen empfehlen wir ein Modell mit niedrigen Lehnen.

Wie kann ich die Récamiere kombinieren?

Klassische Récamieren mit geschwungenen Arm- und Rückenlehnen passen zu Wohnstilen, die die „gute alte Zeit“ in die Wohnräume zurückholen:

  • Einfarbige Récamieren mit einem Bezugsstoff in natürlichen Farben harmonieren mit dem Landhausstil. Auch Bezüge mit bunten floralen Mustern passen sehr gut dazu.

  • Das Wohnzimmer im englischen Landhausstil können Sie mit einem Ledersofa ergänzen.

  • Bunt gestreifte Chaiselongues mit kräftigen Farben und gedrechselten, geschwungenen Füßen setzen in einem Wohnzimmer im Biedermeierstil einen farblichen Akzent. Besonders edel wird Ihre Einrichtung in Verbindung mit echten Antiquitäten.

  •  

  • Schnörkellose Modelle mit geraden Linien und Formen passen zu Ihnen, wenn:

  • Sie den skandinavischen Stil pflegen. Wählen Sie eine Liege in hellen Tönen wie Weiß, Creme oder Grau.

  • Sie es modern und sachlich mögen. Hier passt ein schlichter, moderner Ottomane mit verchromten Füßen dazu.


Tipp: Wenn Sie weitere Möbel im selben Stil anschaffen wollen, greifen Sie auf Polstermöbelprogramme zurück, in denen Sofa, Récamiere und Sessel enthalten sind.

Was muss ich beim Kauf einer Récamiere beachten?

Bei vielen Récamieren können Sie wählen, ob die Armlehne rechts oder links angebracht werden soll. Wenn das Möbel frei im Raum stehen soll, achten Sie bitte darauf, dass die Rückenlehne im selben Bezugsstoff bezogen ist wie der Rest des Sofas. Wichtig ist darüber hinaus eine bequeme Polsterung der Liege, denn sie soll zum Sitzen und Liegen gleichermaßen geeignet sein. Grundsätzlich haben Sie die Wahl zwischen einer Schaumstoff-Füllung und einer Polsterung mit Federkern.

  • Bei einer Polsterung mit Schaumstoff ist die Dichte des Schaumstoffs entscheidend. Je größer die Dichte, desto höher seine Formstabilität. Zusätzlich zur Schaumstofffüllung weisen viele Sitzflächen eine Unterfederung auf, die für Festigkeit sorgt.

  • Noch mehr Komfort verspricht ein Federkern in der Polsterung. Vor allem, wenn die Ruhemöbel als Gästebett genutzt werden sollen, kann die Investition in einen Taschenfederkern sinnvoll sein. Greifen Sie in diesem Fall am besten zu einer Recamiere mit integriertem Bettkasten, in dem Sie Bettwäsche verstauen können.

Wie viel Platz braucht eine Récamiere?

Récamieren sind als kurze Liegen ab einer Länge von circa 160 cm zu haben. Es werden auch Modelle mit Längen weit über 2 Metern angeboten, die natürlich deutlich mehr Stellfläche in Anspruch nehmen. Wenn Sie das Möbelstück als Gästebett nutzen möchten, müssen Sie auf eine ausreichende Länge achten. Die meisten Récamieren sind zwischen 70 und 100 cm tief. Für Ausführungen mit Schlaffunktion gilt: Kleine Liegen werden oft durch das Umklappen der Armlehnen verlängert. Es sind zudem Modelle erhältlich, bei denen sich die Liegefläche durch Ausziehen oder Umklappen verlängern lässt. Hier sollten Sie bei der Wahl der Stellfläche berücksichtigen, dass rund um die Recamiere genug Platz bleibt, damit Sie andere Möbel nicht verrücken müssen. Grundsätzlich brauchen Chaiselongues Freiraum, um richtig wirken zu können. Wählen Sie daher einen Platz aus, an dem Ihre Liege besonders gut zur Geltung kommt.

Tipp: Die normale Sitzhöhe beträgt 43 cm. Bequemer zum Aufstehen wird es, wenn die Sitzhöhe größer ausfällt.

Welche Materialien sind gebräuchlich?

Die Récamiere ruht auf einem Gestell und Füßen aus Holz, moderne Varianten zeigen auch glänzendes Metall. Bei den Stoffen haben Sie viele unterschiedliche Möglichkeiten zur Wahl: