Moebel24 Magazin

Moebel24   ›   Magazin   ›   Trends & Inspirationen   ›   Sessel aus Samt – der königliche Sitz

— Moebel24.de Redaktion

Sessel aus Samt – der königliche Sitz

Kuschelig weich und königlich edel – das ist Samt. Mit seinem luxuriösen Glanz war der schöne Stoff schon in der Renaissance beim europäischen Adel beliebt und galt als Symbol für Wohlstand und Reichtum. Doch Samt ist alles andere als staubig und veraltet. Das Dekorieren mit dem schimmernden Stoff ist absolut angesagt und bringt eleganten Chic in Ihre Wohnung. Vor allem beliebt sind dabei Sessel aus samt, die wie ein prunkvoller Königsthron im Wohnzimmer hervorstechen. Wir verraten Ihnen, wie Sie samtig gemütliche Eleganz in Ihr Zuhause bringen und was Sie beim Kauf Ihres Samt-Sessels beachten sollten.

In diesem Artikel:

  1. Auf Samt setzen – der richtige Sessel
  2. Zu welchen Wohnstilen passt ein Sessel aus Samt?
  3. Was muss ich bei der Pflege von Samt beachten?

Auf Samt setzen – der richtige Sessel

Nach einem langen, stressigen Arbeitstag möchte man einfach nur die Füße hochlegen und im gemütlichen Sessel ausruhen. Ein Samt bezogener Sessel ist herrlich bequem und federweich – perfekt um sich entspannt zurückzulehnen. Auf die richtige Auswahl kommt es an: Die samtigen Polstermöbel gibt es in verschiedenen Variationen, deshalb ist es wichtig, dass Sie ein Modell wählen, das Ihren Bedürfnissen entspricht. Wie möchten Sie sitzen? Favorisieren Sie ein dickes, stabiles Sitzpolster oder bevorzugen Sie ein weiches Polster, in das Sie wohlig hineinsinken? Je nach Modell haben die Sessel verschiedene Eigenschaften und Funktionen. Es kommt dabei ganz darauf an, was Sie am liebsten mögen. Ein Ohrensessel hat eine hohe, stützende Lehne – hier können Sie sich so richtig einkuscheln. Ein Clubsessel ist voluminös gepolstert und garantiert mit seinen besonders breiten Armlehnen optimalen Sitzkomfort. Wenn Sie es gern traditionell mögen ist der Chesterfield-Sessel das perfekte Modell für Sie. 

Zu welchen Wohnstilen passt ein Sessel aus Samt?

Wie so oft heißt es auch beim Dekorieren mit Samt: weniger ist mehr! Zu viel von dem prunkvollen Stoff wirkt schnell überladen und kitschig. Schon mit einigen wenigen Samt-Accessoires setzen Sie schimmernde Akzente. Besonders gut passt der opulente Stoff zum „auf alt gemachten” Vintage- und Retro-Stil. Ein Samt bezogener, smaragdgrüner Sessel in Kombination mit Accessoires aus Messing unterstreicht den Retro-Look hervorragend. Ein Oranger oder Currygelber Sessel wirkt wie aus den 20er Jahren und macht den Vintage-Stil perfekt. Auch liebevolle Details wie eine Decke oder Kissenbezüge aus Samt betonen den Used-Look und versprühen nostalgischen Charme. 

Was muss ich bei der Pflege von Samt beachten?

Der äußerst sensible Stoff Samt wurde früher aus Seide gefertigt; heutzutage wird für die Herstellung vor allem Baumwolle und synthetische Fasern verwendet. Dennoch ist der Stoff sehr empfindlich und sollte demnach auf keinen Fall in die Waschmaschine oder in den Trockner. Kleinere Flecken können Sie per Handwäsche mit Wasser oder einer milden Seife entfernen. Es empfiehlt sich allerdings an einer kleinen Stelle vorab zu testen, wie das Material reagiert. Wichtig ist außerdem, dass Sie den Stoff nicht auswringen und so zum trocknen aufhängen, dass keine unschönen Falten entstehen. Bei größeren Verschmutzungen sollte Sie die Samtbezüge in die Reinigung bringen. 
Unser Tipp: Mit einer Bürste oder dem Saugen können Sie ihre Samtstoffe ganz einfach und ohne viel Aufwand von Staub und Krümeln befreien. Am besten bürsten Sie in Strichrichtung um eine gleichmäßige Struktur beizubehalten.